Sie sind hier: Landsmannschaft Ostpreußen / Themen / Partnerschaftsverträge
Freitag, 19. Januar 2018

Bildarchiv Ostpreußen

(Zum Vergrößern klicken)

Hier geht's zum Bildarchiv...

Ostpreußen Kalender

Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 1 2 3 4 5 6 7
2 8 9 10 11 12 13 14
3 15 16 17 18 19 20 21
4 22 23 24 25 26 27 28
5 29 30 31 1 2 3 4

(Klicken Sie auf einen Tag, um die Veranstaltungen zu sehen)

Partnerschaftsverträge

Seit dem Ende des „Eisernen Vorhangs“ haben die Landsmannschaften und ihre Heimatkreisgemeinschaften im Rahmen partnerschaftlicher Auslandsbeziehungen ein umfangreiches Paket von Maßnahmen im humanitär-sozialen und kulturellen Bereich geschnürt. 20 von insgesamt 22 derartigen offiziellen Partnerschaftsverträgen wurden allein von ostpreußischen Heimatkreis-gemeinschaften geschlossen:

HKG

mit Gebietskörperschaft

anderssprachlich

Staat

Allenstein-Land

Landkreis Allenstein

Olsztyn

PL

Allenstein-Stadt

Stadt Allenstein

Olsztyn

PL

Fischhausen

Stadt Pillau

Baltijsk

RUS

Heiligenbeil

Stadt Zinten

Kornewo

RUS

Lötzen

Stadt Lötzen

Gizycko

PL

Lyck

Landkreis Lyck

Elk

PL

Mohrungen

Stadt und Gemeinde Mohrungen

Morag

PL

Osterode

Stadt Osterode

Ostróda

PL

Osterode

Gemeinde Gilgenburg

Dąbrówno

PL

Osterode

Stadt und Gemeinde Liebemühl

Miłomłyn

PL

Osterode

Stadt Hohenstein

Olsztynek

PL

Osterode

Gemeinde Grünfelde/Grünwald

Grunwald

PL

Osterode

Gemeinde Locken/Lukta

Lukta

PL

Pr. Eylau

Landkreis Bartenstein

Bartoszyce

PL

Pr. Eylau

Landkreis Pr. Eylau

Bagrationowsk

RUS

Pr. Eylau

Stadt Pr. Eylau

Bagrationowsk

RUS

Pr. Eylau

Stadt und Gemeinde Landsberg

Gorowo Ilaweckie

PL

Pr. Holland

Stadt Pr. Holland

Paslek

PL

Pr. Holland

Landkreis Elbing

Elblag

PL

Tilsit-Ragnit

Stadt Ragnit

Neman

RUS

 

Mit der Partnerschaftsvereinbarung erhält auch das Verhältnis zwischen deutschen Heimatvertriebenen und Polen eine neue Dimension. Die Aufgaben und Herausforderungen für beide Partner sind gewachsen. Die Zielsetzung geht weit über die Verständigung hinaus. Angestrebt werden  aktive Zusammenarbeit und gemeinsame Zukunftsgestaltung in einem vereinten Europa. Dies kommt auch in den visionären Botschaften der Texte vieler Partnerschaftsurkunden zum Ausdruck. In diesen Verträgen erklären sich beide Partner bereit, durch den Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit in kommunalen Aufgabenbereichen einen Beitrag zum Zusammenwachsen Europas auf kommunaler Ebene zu leisten. Der operative Teil der Verträge erfaßt dementsprechend die Aufgabenbereiche Denkmalspflege, Organisation von Ausstellungen und musealen Präsentationen, Publikationen über die Gebietskörperschaft, Veranstaltungen im kulturellen Bereich, Zusammenarbeit in der historischen Forschung, Förderung der Gebietskörperschaft durch Kontakte in den Bereichen Wirtschaft und Tourismus, Hilfe im sozial-humanitären Bereich, Jugendaustausch sowie Arbeitsbesuche und Arbeitstreffen.

Zurück