Sie sind hier: Ostpreußen
Freitag, 22. September 2017

Bildarchiv Ostpreußen

(Zum Vergrößern klicken)

Hier geht's zum Bildarchiv...

Ostpreußen Kalender

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1

(Klicken Sie auf einen Tag, um die Veranstaltungen zu sehen)

Fontänen sprudeln wieder

Zur Sommersaison hat die Stadt Königsberg alle Brunnen gereinigt
Immer ein schöner Anblick: Brunnen am Dramentheater Bild: J.T.

Mit dem warmen und sonnigen Wetter sprudeln in Königsberg wieder die Springbrunnen. Sie stellen eine Verschönerung der Stadt dar und dienen den Touristen als Hintergrund für Fotos, ebenso wie die historischen Sehenswürdigkeiten. Besonders die lichtmusikalischen Springbrunnen auf dem Hansaplatz und in der Nähe des Dramentheaters haben es den Touristen angetan. Um sie herum herrscht immer viel Betrieb.
In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Springbrunnen in Königsberg zugenommen. Insgesamt zwölf von ihnen werden von der Stadt unterhalten. Allein sechs Springbrunnen gibt es auf dem Gelände des Ozeanmuseums. Der bekannteste ist der „Puttenbrunnen“ des deutschen Bildhauers Stanislaus Cauer. Es ist eines seiner wenigen erhaltenen Werke. Vor dem Krieg wurde der Brunnen von einem Platz zum anderen bugsiert, ehe er am Hafen seinen Platz erhielt. Von dort gelangte er in die Obhut des Ozeanmuseums, wo er restauriert und im Hof des Ausstellungssaals „Packhaus“ aufgestellt wurde.
Bevor die Brunnen wieder in Betrieb gingen, wurden sie ab April gewartet: Beleuchtung und Elektrik wurden überprüft, Kabel ersetzt und Lampen installiert. Für den Erhalt der städtischen Brunnen sind im Haushalt der Stadt für dieses Jahr drei Millionen Rubel vorgesehen. Von Mai bis September sollen damit die Brunnen gereinigt und regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Als besonders wartungsintensiv gelten die Brunnen auf dem Hansaplatz. Aus technischer Sicht gibt es auch viel Ärger mit dem Brunnen am Unterteich.
Während der Sommerzeit sind die Springbrunnen von 8 bis
23 Uhr in Betrieb. Ab 20 Uhr werden sie beleuchtet. So werden sie auch in diesem Jahr wieder Freude und Interesse bei den Besuchern der Stadt wecken.    J.T.

Veröffentlicht am 12.07.2017
Testen Sie die PAZ!

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

 
 
Zurück