Sie sind hier: Ostpreußen
Freitag, 22. September 2017

Bildarchiv Ostpreußen

(Zum Vergrößern klicken)

Hier geht's zum Bildarchiv...

Ostpreußen Kalender

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 1 2 3
36 4 5 6 7 8 9 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 1

(Klicken Sie auf einen Tag, um die Veranstaltungen zu sehen)

»Fotomania 2017«

Ausstellung in Königsberger Kunstgalerie wird immer beliebter
Kunstgalerie: Blick in den Saal Bild: J.T.

Seit 2003 findet alle zwei Jahre eine Baltische Biennale der Fotografie statt. Die Ausstellung zeigt Aufnahmen von Amateuren und Profis, die in verschiedenen Genres arbeiten.
Das Motto des diesjährigen Fotowettbewerbs lautete: „Wer bin ich?“ Die teilnehmenden Fotografen  konnte man in der Königsberger Kunstgalerie treffen. Über 7000 Aufnahmen aus vielen Ländern waren eingesandt worden, darunter aus Russland, Deutschland, Armenien, Weißrussland, Aserbaidschan, Litauen, Lettland und den Niederlanden. Für die Ausstellung waren schließlich 200 Arbeiten von 36 Künstlern ausgewählt worden, von denen acht aus dem Königsberger Gebiet kamen.
Sieger der Nominierung „Wer bin ich?“ wurde Andrej Karpow aus dem sibirischen Nowokusnezsk, und in der Nominierung „freies Thema“ siegte Maxim Sarytschew aus Minsk.
Parallel zur Wettbewerbs-Ausstellung wurden in einem anderen Raum die Arbeiten von Künstlern des Ostseeraums gezeigt. Unter ihnen waren Arbeiten aus Litauen und Deutschland. Fotokünstler aus dem Schwarzwald hatten Bilder mitgebracht, die den Schwarzwald so zeigen, wie er wirklich ist, außerhalb der Touristenorte. Unter den deutschen Teilnehmern war auch die Fotografin Juliane Wende. Sie interessiert sich für Hotelzimmer, ihre Geschichte sowie die ihrer Gäste.
Unter den ausgestellten Arbeiten befanden sich auch Zyklen zu unterschiedlichen Themen wie „Das Kind des Regens“ (Litauen), „Porträt des Städtchens Kraschai“ oder „Schwarzwald-Transfer“ der Gruppe OrtPhoton (Deutschland).
Das Festival der Biennale-Ausstellung hatte sich über mehrere Schauplätze in Königsberg erstreckt. Im Museum Friedländer Tor beispielsweise wurde eine Fotoserie der Moskauer Fotografin Julia Absaltdinowa mit dem Titel „Das große Spiel“ ausgestellt. Sie beschäftigt sich mit der Veränderung der Stadt Sotschi durch die olympischen Winterspiele 2014.
In jedem Jahr erweitert sich der Teilnehmerkreis der Fotoausstellung in Königsberg, und es kommen immer mehr Gäste aus mehreren Ländern.
    Jurij Tschernyschew

Veröffentlicht am 14.07.2017
Testen Sie die PAZ!

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

 
 
Zurück