Sie sind hier: Ostpreußen
Samstag, 25. Mai 2019

Bildarchiv Ostpreußen

(Zum Vergrößern klicken)

Hier geht's zum Bildarchiv...

Ostpreußen Kalender

Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 29 30 1 2 3 4 5
19 6 7 8 9 10 11 12
20 13 14 15 16 17 18 19
21 20 21 22 23 24 25 26
22 27 28 29 30 31 1 2

(Klicken Sie auf einen Tag, um die Veranstaltungen zu sehen)

Im Herzen bewahren

Totengedenken erinnert an den hohen Blutzoll der Ostpreußen
Ehren die Opfer: LO-Sprecher Stephan Grigat (l.) und sein Stellvertreter Hans-Jörg Froese Bild: Christiane Rinser-Schrut

Den Auftakt der LO-Veranstaltung in Wolfsburg bildete die Kranzniederlegung am Gedenkstein auf dem Klieversberg, der gut einen Kilometer vom Veranstaltungsort des Jahrestreffens, den CongressPark Wolfsburg, entfernt liegt.
Die 14 Meter hohe Stele und die halbrunde Ziegelmauer im Hintergrund mit insgesamt zwölf landsmannschaftlichen Wappen sind sehr beeindruckend. Die Stele wurde 1953 eingeweiht. Dabei verdeutlichen Ort und Größe des Denkmals den hohen Bevölkerungsanteil der Flüchtlinge, der 1953 bei rund 40 Prozent lag.
Der Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen, Stephan Grigat, bemerkte zuerst den gelbleuchtenden Kranz an der Stele. Diesen hatte die Ehrenvorsitzende der Wolfsburger Gruppe zuvor niedergelegt. Am Wappen Ostpreußens gedachte Stephan Grigat in Anwesenheit rund eines Dutzends Teilnehmer an die Opfer von Flucht, Vertreibung, Deportation, Vergewaltigung und Zwangsarbeit, an die Opfer der Gewalt-herrschaft in Europa.
„Wir wollen sie weiter in unseren Herzen bewahren, die Erinnerungen an sie pflegen und weitergeben“, forderte der Sprecher die Anwesenden auf, bevor das Trompetensolo „Ich hatt‘ einen Kameraden“ das Totengedenken musikalisch beendete.     CRS

Veröffentlicht am 17.05.2019
Testen Sie die PAZ!

Kommentare

Keine Kommentare


Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld
*
*
*

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz


*
 

Da Kommentare manuell freigeschaltet werden müssen, erscheint Ihr Kommentar möglicherweise erst am folgenden Werktag.
Sollte der Kommentar nach längerer Zeit nicht erscheinen, laden Sie bitte in Ihrem Browser diese Seite neu!

 
 
Zurück